Aktuelles

Festivalzeit!

„Kultur in the City“  vom 05. August 2020 bis 30. September 2020 immer mittwochs und freitags um 19:00 Uhr. Bei schönem Wetter draußen, bei schlechtem drinnen. Picknick mitbringen erwünscht.


 

03.08.2020

livekultur mannheim e.V. und Citykirche Konkordien präsentieren:

Kultur in the City

Im August und September gibt es Kultur auf der Wiese an der Konkordienkirche (bei schlechtem Wetter in der Kirche)

Kultur für alle mitten in der Stadt, eine Oase für Bürger*innen und Künstler*innen. Die Stadt wird belebt. Ein Klang kehrt zurück. In distanzierten Zeiten entsteht Nähe. Kultur wird gemeinsam erlebt. Wunderbare Musik verschiedener Stile und Kulturen, Lesungen, Theater und eine Fotoausstellung im Rahmen der Reihe „URBANER WANDEL“ mit einer Extraveranstaltung.

Menschen sind eingeladen, auf Stühlen, Bierbänken oder mitgebrachten Picknickdecken zusammenzukommen, gerne Mitgebrachtes zu genießen oder auch nur ein paar Minuten am Zaun stehen zu bleiben. Der Eintritt ist frei.

Plätze draußen 100, drinnen 70.

Gefördert durch das Impulsprogramm „Kultur Sommer 2020“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und Kulturamt Stadt Mannheim.

Spenden für die nicht förderungswürdigen Bereiche der Veranstaltungen sind erwünscht.

Kooperationen: livekultur mannheim e.v., Citykirche Konkordien, Kulturamt Mannheim, Kulturparkett Rhein- Neckar sowie MC²- Mannheim Connects Culture und die Orientalische Musikakademie Mannheim. Diese Kooperationspartner*innen stehen klar für die Ziele „Teilhabe und Gemeinsamkeit in Mannheim“. Mit freundlicher Unterstützung von Mannheim UNESCO City of Music.

Das Team Ilka Sabottke, Nadja Peter & Anne Ressel freuen sich auf ein tolles Festival


31.07.2020 Großes wird geschehen!

Wir bringen Kultur  in die Stadt. Mitten rein. Ein richtiges kleines großes Festival mit großartigen Künstler*innen aus Mannheim und mit tollen Kooperativen und Fördernden. Mehr dürfen wir noch nicht verraten, aber es geht schon im August los. Und hier wird es in den nächsten Tagen dann auch konkrete Infos geben. Also: dran bleiben und dabei sein! Am besten gleich unseren Newsletter bestellen und nichts mehr verpassen…

 

Mai 2020 Die politischen Vorgaben haben uns weiter fest im Griff. Da heisst es nun, die Veranstaltungen, welche dieses Jahr noch geplant sind, neu zu denken und entsprechend zu reagieren. Mit unserer Streamingreihe MC²- Mannheim Connects Culture haben wir da schon Neues gedacht. Und erfolgreich umgesetzt.  Und das Denken hört nicht auf…

Feb 2020 Wir werden wieder bei dem großartigen Enjoy Jazz Festival dabei sein. Mehr dazu gibt es schon bald hier. Also einfach unseren Newsletter abonnieren und „up to date“ bleiben.

Wenn Sie also , und davon gehen wir aus, Kultur genauso lieben wie wir: Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende, gehen Sie auf Kundgebungen und zeichnen Sie Petitionen zum Erhalt der vielfältigen Kulturlandschaft. Damit wir auch in Zukunft tolle gemeinsame Erlebnisse feiern  können.

Hier können Sie die Beteiligten direkt unterstützen, denn wir hängen unsere ganze Energie in die Livestreamserie, um während Corona wenigstens ein paar Musiker*innen  und Techniker*innen eine Gage zu ermöglichen. Also los!

 

Unser bisheriges Programm auf unserem Streaminformat MC² – Mannheim Connects Culture

Chiara del Borgo und MAYUKO
MAYUKO, zusammen mit Chira dal Borgo (Tanz) und Lucas Grey (Visuals) im Livestream am 10.06.

 

Brainsail
Brainsail / Fabian Macco bei uns im Livestream am 27.05.2020

 

Portfolio Americano
Simon Seeleuther/Jörg Teichert/ Oliver Jaksch/ Florian Huth bei uns im Livestream am 09.05.2020 Foto: Daniel Wetzel

 

Jan Roelof Wolthuis, Kammersänger Thomas Jesatko, Peter Hinz bei unserem ersten Livestream am 29.04.2020

 

Männer am Ton
Daniel Deboy (technische Leitung) und Eckard Steiger

 

Bild und Stream von UnitedWeStream Rhein- Neckar

 

Wir starten unsere Streamingreihe                                 MC² – Mannheim Connects Culture im April 2020 mit freundlicher Unterstützung von Kulturamt Mannheim und Mannheim UNESCO City of Music

04/2020 Liebe kulturbegeisterte Kulturvermissende,

MC²- Mannheim Connects Culture ist das Streaming-Format für Kultur aus Mannheim. Initiiert wurde MC² von livekultur mannheim e.V. mit Unterstützung von UNESCO City of MUSIC. In Zusammenarbeit mit United We Stream RheinNeckar werden Mannheimer Künstler*innen im Livestream aus der Alten Zigarrenfabrik in Sandhausen präsentiert, einem der Haus- und Hofstudios der Mannheimer Musikszene. Daniel Deboy fungiert hierbei als technischer Leiter und koordiniert den Stream des von livekultur mannheim e.V. kuratierten Formats.

Wie auch vor dem großen Shutdown verpflichtet sich livekultur mannheim e.V. voll und ganz der Mannheimer Kunst- und Kulturszene. Der Fokus liegt auf dem Dialog unterschiedlicher künstlerischer Ausdrucksformen. So wird es zu spannenden Kooperationen von Musik, Literatur, Malerei, Tanz, Visuals und vielem mehr kommen, queer durch alle Genres.

Ab dem 29. April 2020 wird live gesendet, die neuen Termine erfahren Sie hier oder über unseren Newsletter. Das Publikum erlebt die Künstler*innen live und Unvorhergesehenes kann und darf passieren. Abgerundet wird jeder Abend durch Fragen an die Künstler*innen zu diesem speziellen Auftritt, zu ihrem allgemeinen kreativen Schaffen und ihrem Leben in Mannheim.

Eintritt in Form einer Spende ist ausdrücklich erwünscht, da Kultur auch im virtuellen Raum ihren Wert behält und über die Krise hinaus behalten soll.
Tickets im Vorverkauf können Sie hier auf dem Spendenbutton erwerben. Ebenfalls kann bei der Startnext-Kampagne von United We Stream RheinNeckar unter www.startnext.com/unitedwestream-mrn gespendet werden.

MC² dankt herzlich dem Kulturamt Mannheim und UNESCO City of Music für die Unterstützung.

Ich freue mich auf dieses neue Format und unser „gemeinsames“ Kulturerleben in dieser kontaktreduzierten Zeit.

Mit herzlichsten Grüßen

Ihre Nadja Peter
1. Vorsitzende livekultur mannheim e.V./ MC²

 

 

VOR C

06.01.2020 Wir waren auf dem Neujahrsempfang unseres Oberbürgermeisters Peter Kurz. Dort konnten wir ihm und seiner Frau Daniela Franz unseren Verein vorstellen und zur guten Arbeit gratulieren.  livekultur mannheim e.v.  leistet einen sehr guten  Beitrag zu einer lebenswerten, kulturellen Stadt Mannheim.

Deshalb: Auf ein kulturell aufregendes Jahr 2020 im gemeinsamen Miteinander mit Mannheimer*innen in Mannheim!

Neujahrsempfang 2020 mit unserem Oberbürgermeister Peter Kurz udn seiner Frau Daniela Franz

Wir stecken mitten in den Planungen für neue spannende Veranstaltungen. Bleiben Sie also unserer Internetseite treu, bestellen Sie per Mail den Newsletter und besuchen Sie uns bei Facebook oder folgen Sie uns bei Instagram .

 

2019 Rückblick

Ein grandioses Jahr 2019 geht zu Ende. Zeit für einen kleinen Rückblick. Wir waren Kooperationspartner bei Enjoy Jazz Festival im MARCHIVUM, haben das erste Mal im Jugendhaus auf der Hochstätt veranstaltet, waren beim Nachtwandel in der Hafenkirche dabei, haben im Fotostudio Johannes Vogt in der Neckarstadt Ost und in der Hermann- Gutzmann- Schule Gartenstadt veranstaltet. Zum Abschluss konnten wir das bejubelte und ausverkaufte Programm beim Enjoy Jazz Festival „Portfolio Americano“ nochmals in Kooperation mit dem Theaterhaus G7 auf die Bühne bringen.

Wir danken von Herzen unseren Künstlerinnen und Künstlern und unserem warmherzigen Publikum. Wir danken unseren Kooperationsparnern und den dahinterstehenden Teams. Und wir danken unseren Unterstützer*innen, Unterstützern und  Vereinsmitgliedern.

Am 18.12. 2019 findet unsere nächste Vereinssitzung statt, verbunden mit einer kleinen Weihnachtsfeier für unsere Mitglieder. Möchten Sie Mitglied werden? Das geht hier.

Gerne könnnen Sie auch eine Mail an info@livekulturmannheim.de schicken, dann bekommen Sie unseren Newsletter zugeschickt.

Fotos von den einzelnen Veranstaltungen finden sich in unserer Galerie.

Portfolio Americano
Portfolio Americano am 03.11.2019 im Rahmen des Enjoy Jazz Festival im MARCHIVUM Mannheim.

Infos zu unseren bisherigen Programmen :

Meşk-î Masal

Erzählkunst trifft oriental Jazz
Gemeinsam mit drei Musikern erzählt Selma Scheele kurdische, persiche und türkische Märchen und Mythen. Oriental Jazz, Rhythmus und Erzählkunst lassen die Geschichten wieder lebendig werden. Dabei verbindet die in Köln lebende gebürtige Deutsch-Türkin mit bayrischem Migrationshintergrund mit (auto)biografischen Geschichten das Gestern mit dem Heute. Ein Abend zwischen Orient und Okzident, zwischen Wirklichkeit und Märchen, zwischen (Körper)Sprache und Musik, führt in ferne Welten und lässt das Hier und Jetzt vergessen.
 

Selma Scheele (Erzählkunst)
Nurullah Turgut (Persussion),
Johannes Stange (Trompete/Flügelhorn)
Jörg Teichert (Gitarre)

 

Şahmaran – Die Königin der Schlangen
Erzählkunst trifft Oriental Jazz
 

Gemeinsam mit drei Musikern erzählt Selma Scheele kurdische, persiche und türkische Märchen und Mythen. Oriental Jazz, Rhythmus und Erzählkunst lassen die Geschichten wieder lebendig werden. Ein Abend zwischen Orient und Okzident, zwischen Wirklichkeit und Märchen, zwischen (Körper)Sprache und Musik, führt in ferne Welten und lässt das Hier und Jetzt vergessen.

Selma Scheele (Erzählkunst)
Nurullah Turgut (Persussion),
Johannes Stange (Trompete/Flügelhorn)
Jörg Teichert (Gitarre)

 
Portfolio Americano
Blues Lesung und Konzert
Ein Abend, welcher die amerikanische Geschichte mit ihren gesellschaftlichen Entwicklungen
sowie Zerwürfnissen, auch hier in Mannheim, literarisch und muskalisch offenlegt.
 
„Hard times here, everywhere you go.
Hard times will drive you from door to door…..“
Das sang schon Skip James zu Zeiten der großen Depression in Amerika. Dies wird nicht die einzige Krise sein welche an diesem Abend beleuchtet werden wird. Auch Themen wie Sklaverei, Glaube, Krieg und die Bürgerrechtsbewegung finden Ihren Raum.
 
Der Blues wird als musikalisches Phänomen das Medium zur Erkundung dieser historischen Kapitel Ausdruck des Leidens der schwarzen Bevölkerung? Oder doch ein Produkt der weißen Musikindustrie?
 
Musikalisch umgesetzt von Jörg Teichert (guit), Simon Seeleuther (guit) sowie Florian Huth (electronics) werden Bluesklassiker traditionell oder auch bizarr verschroben- je nach Kontext- zu hören sein. Von archaischen Klängen getragen, beleuchten ausgewählte Literaturpassagen, Anekdoten und niedergeschriebene Zeitzeugenberichte das Portfolio  Americano, vorgetragen vom Schauspieler Oliver Jaksch. Visuell begleitet von Filmemacherin Christina Stihler, die in ihrer Video Collage historische Aufnahmen der Mannheimer Blues Vergangenheit lebendig werden lässt – in den eindrucksvollen und geschichtslastigen Räumen des MARCHIVUM.
 
 

Oliver Jaksch (Lesung); Flo Huth (electronics); Simon Seeleuther (guit); Jörg Teichert (guit); Christina Stihler (video)

 
 

 

Was war und was kommt…

Im Jahr 2019 wird einiges passieren: wir werden wieder in der Gartenstadt sein und ein neues Erzählprogramm zeigen, es wird eine Kooperation mit ENJOY JAZZ geben, wir werden auf der Hochstätt zugegen sein in Kooperation mit dem Quartiersmanagement dort und zudem werden wir den Nachtwandel um ein Stückchen Kultur bereichern.

Aber wir möchten auch gerne Revue passieren lassen, was im Jahr 2018 alles Großartiges passiert ist:  

Artrfremde Einrichtung bei Zeitraum Exit

Wir waren “Artfremde Einrichtung” im Zeitraumexit. Da gab es dann so einiges zu erleben. Rainer Steve Kaufmann füllte eine Leinwand während Christian Huber und Flo Huth mit Instrumental- und elektronischer Musik dazu improvisierten (siehe Foto von Moon Media Productions und Video).   Wir hatten eine Menge Spaß bei der Tiki Night mit den Necronautics und anschließender Session mit allerhand tollen MusikerInnen.  

Club Speicher 7. Mai 2018 Auftaktveranstaltung Portfolio Americano

Wir erlebten im Club Speicher 7 “Portfolio Americano”, ein Zusammenspiel aus Bluesmusik (Jörg Teichert/Simon Seeleuther), Electronics (Flo Huth) und eindrücklicher Lesung durch Oliver Jaksch. Zur Verfügung gestellt wurden uns großzügiger weise die Räumlichkeiten von Andrea Schröter.

Selma Scheele verzauberte, zusammen mit den Musikern Johannes Stange (Trompete) und Tobias Schmitt (Bass), im Technoseum die Kinder mit Geschichten aus dem Orient. Im September durften dann die Erwachsenen dem Bann der spannenden Geschichten erliegen, welche als Symbiose aus Erzählkunst und Musik von Selma Scheele (Erzählkunst), Nurullah Turgut (orient. Percussion), Johannes Stange (Trompete/Flügelhorn) und Jörg Teichert (Gitarren) mal humoristisch, mal traurig und stets fesselnd in die Welt von 1001 Nacht entführten.

Die grandiose Kooperation mit der Hermann- Gutzman- Schule Gartenstadt wird auch im kommenden Jahr weiter geführt. Vielen Dank an den Direktor, Herr Gerhard Heuschmid, und sein Team für die hervorrragende Zusammenarbeit.

Alles in allem: ein super Jahr.  

Und wenn Sie etwas mit uns veranstalten möchten: einfach anschreiben unter info@livekulturmannheim.de, denn wir sind immer auf der Suche nach Veranstaltungorten in den einzelnen Stadtteilen Mannheims.

Was sonst noch geplant ist, werden wir beizeiten bekannt geben, und Details zu den einzelnen Veranstaltungen erfahren Sie wie immer hier auf unserer Seite oder auch bei Facebook.    


Einblick:

Ein schönes Video unserer Veranstaltung im vergangenen Frühjahr mit Rainer Steve Kaufmann, Christian Huber und Flo Huth produziert von Moon Media Productions gibt es hier zu sehen.